Fachanwalt/Fachanwältin für Sozialrecht

Das Sozialrecht dient der Erfüllung des Sozialstaatsprinzips. Aus ihm entsteht die Gewährleistung von Hilfe und Schutz der öffentlich-rechtlichen Hand.

Der Fachantwalt/Fachanwältin für Sozialrecht ist auch Anwalt für Schwerbehindertenrecht und Anwalt für Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht und muss laut Fachanwaltsordnung (FAO) der BRAK § 11 Kenntnisse haben in:

  • allgemeinem Sozialrecht einschließlich Verfahrensrecht
  • Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht (Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung);
    1. Recht der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden und Recht des Familienlastenausgleichs,
    2. Recht der Eingliederung Behinderter,
    3. Sozialhilferecht,
    4. Ausbildungsförderungsrecht.

Lösung bei Schwierigkeiten mit dem Sozialamt, Jobcenter oder Sozialversicherungen

Als Fachanwalt/Fachanwältin für Sozialrecht unterstützen wir Sie in allen Belangen, die mit Sozialleistungen und Hilfen von staatlichen oder öffentlich-rechtlichen Leistungsträgern zusammenhängen. Zu diesen Einrichtungen zählen das Jobcenter der Agentur für Arbeit, das Sozialamt, Krankenversicherungen, Rentenversicherung, Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung.

Wir wehren in Ihrem Interesse Rückforderungen von Leistungen und Gelder, Kürzung von Leistungen und Geldern sowie Sperrzeitbescheide bei Kündigung oder Nebenjob ab. Wir helfen Ihnen und vertreten Ihre Interessen auch vor Gericht, wenn das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) oder andere Leistungen wie Wohngeld oder Kindergeld nicht bewilligt oder gekürzt werden und überprüfen die Bescheide nach rechtlichen Gesichtspunkten.

Wir überprüfen Leistungsansprüche wie Krankengeld, Arbeitslosengeld oder Pfledienstleistungen und verhelfen Ihnen zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegen die verschiedenen Sozialversicherungen. Auch bei Anerkennung von Behinderungen und Schwerbehinderungen setzen wir uns für Sie ein.

Sozialrecht

Wir beraten und vertreten Sie bei:

  • Elternunterhalt
  • Ansprüche aus gesetzlichem Unfallrecht und Auseindersetzungen bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten
  • Jugendhilferecht
  • Abwehr von Rückgriffen auf Angehörige von Sozialleistungsempfängern
  • Durchsetzung der Grundsicherung (auch für EU-Ausländer)
  • Probleme im Bereich der Sozialhilfe
  • Leistungsverweigerung von Pflegeleistungen
  • Ansprüche als Eingliederungshilfe
  • Ansprüche an Krankenversicherungen
  • Ansprüche wegen Behinderung und Schwerbehindertenrecht
  • Entschädingung von Opfern
  • Ansprüche auf Hartz IV-Leistung, Wohngeld, Kindergeld
  • Leistungskürzung und Sperrung von Hartz IV-Leistung, Wohngeld, Kindergeld